HOTSPOT-NUTZUNGSBEDINGUNGEN (Stand: 11/2017)

Es gelten für die Nutzung des Internets über den vom Anbieter angebotenen Internetzugang (Hotspot) folgende Nutzungsbedingungen, die der Gast mit der Nutzung des Internetzugangs ausdrücklich akzeptiert:

1. Für die Nutzung des Hotspots gibt ausschließlich der Anbieter einen Benutzernamen und ein Passwort aus. Mit Übergabe des Benutzernamens und des Passworts ist der Empfänger (Gast) berechtigt, das Internet über den Hotspot zu den nachstehenden Bedingungen zu nutzen. Der Gast ist nicht berechtigt, Dritten die Nutzung des Internetzugangs zu gestatten.

2. Das Abrufen, Anbieten oder Verbreiten von rechtswidrigen, sittenwidrigen, rassistischen und/oder pornografischen Inhalten ist verboten. Dem Gast sind insbesondere illegale Downloads, nämlich das unberechtigte Herunterladen und Anbieten von Musikstücken, Filmen oder sonst urheberrechtlich geschützten Werken über Tauschbörsen (Filesharing) untersagt. Der Gast ist darüber hinaus verpflichtet, ausschließlich „sichere Internetseiten“ zu besuchen.

3. Der Anbieter verpflichtet sich zum Datenschutz nach den gesetzlichen Regelungen.

Der Anbieter speichert ausschließlich die MAC-Adresse, IP-Adresse und den Benutzernamen einschließlich des Zeitraums zwischen Login und Logout für ein Jahr nach der Nutzung. Damit ist gewährleistet, dass z.B. bei einem illegalen Download über den Hotspot der jeweilige Gast ermittelt werden kann. Weitere Daten werden nicht gespeichert (eine Speicherung der angewählten Internetseiten erfolgt nicht).

Bei einem von einem Gast durchgeführten illegalen Download kann dieser dafür haftbar gemacht werden. In diesem Fall gibt der Anbieter die entsprechenden Daten an den Rechtsinhaber des illegal heruntergeladenen/in der Tauschbörse zugänglich gemachten Materials auf dessen Anfrage weiter. Für andere Zwecke werden die Daten nicht verwendet.

4. Der Gast ist für alle Handlungen, die er im Zusammenhang mit der Nutzung des Internets über den Hotspot des Anbieters vornimmt, selbst verantwortlich. Der Gast stellt den Anbieter von sämtlichen Schäden und Ansprüchen frei, die auf eine unzulässige Verwendung des Internetzugangs durch den Gast und/oder auf einen Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen zurückzuführen sind. Diese Freistellung erstreckt sich auch auf die mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängenden Kosten und Aufwendungen.

5. Der Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jegliche WLAN-Verbindungen unverschlüsselt übertragen werden.